Was zu tun in Nerja

1339171666278 war früher ein Fischerdorf an der Mittelmeerküste (Costa del Sol), und hat jetzt noch immer eine typische andalusische Atmosphäre. Es gibt nur wenig Hochhäuser. In Nerja scheint an 300 Tagen pro Jahr die Sonne. Das Dorf liegt zwischen Meer und Bergen und es gibt viele Sehenswürdigkeiten in der Nähe. Der Balkon von Europa, ein Teil einer Festung des Jahres 900, liegt im alten Stadtkern Nerjas, von dort aus hat man einen schönen Ausblick auf die Küste. Im alten Zentrum Nerjas gibt es viele kleine Straßen mit den typisch weißen Häusern. Das Hostal ist in einer dieser typischen, spanischen Straßen des Zentrums. Es gibt hier viele Tapabars und man kann regionale Produkte wie ‘vino del terreno’ (Landwein), Olivenöl, Honig und viele tropische Früchte bekommen.

DSC01138Nerja hat viele Strände, kleine Buchten und größere Sandstrände. Playa Burriana ist die bekannteste und hat eine blaue Flagge. Durch den “Paseo de los Carabineros” (schöne Wanderweg)konnen Sie entlang der vielen Strände und Felsen Wandern. Offiziell ist dieser Weg leider seit ein paar Jahren geschlossen.

2012-05-06 18.45.32Wenn sie nicht (nur) zum Strand gehen wollen, gibt es in und rund um Nerja viel zu tun, zum Beispiel: Wanderungen machen, tauchen, Jeeptours, segeln, Auto/ Moped/ Mountainbike Vermietung. Sie können einen Spanischkurs belegen oder sich Flamencoshows ansehen und alles was hierunter beschrieben ist. Für weitere Informationen über unsere Aktiviteiten-Website: mountainactivitiesnerja.

Ein paar Kilometer außerhalb Nerja, bei Maro, liegen die Grotten von Nerja.In diesen Gotten ist der größte Stalaktit Europas. Sie wurden 1956 von spielenden Jungen entdeckt und sind die dritten Attraktion Spaniens.

Hinter den Höhlen fängt das Naturgebiet der Sierra Tejeda, Alhama und Almijara an. Hier kann man wünderschönen Wanderungen machen und vielleicht begegnent man sogar einigen spanischen Bergziegen. Beschreibungen vom Wanderungen gibt es im Hostal Lorca. Es gibt auch viele schöne Ausflüge per Auto in der Gegend.

slider1Frigiliana ist ein kleines weißes Dorf 6 km von Nerja. Dieses Dorf hat mehrfach den Preis als schönstes Dorf Spaniens erhalten. Man kann dorthin wanderen oder mit dem Bus oder Auto fahren. Hinter Frigiliana ist ein kleines Bergdorf, das kürzlich komplett renoviert wurde, Acebuchal. Dieses Dorf wurde in den 50er Jahren aufgegeben und ist jetzt wiederhergestellt. Genießen Sie hier Wanderungen und eine lokal renommierten Restaurant.

Granada ist nur 1 Stunde von Nerja entfernt. Es ist eine alte Stadt mit der Sierra Nevada im Hintergrund. In der Stadt liegen die Alhambra und Generalife, die letzte Maurenfestung in Europa mit ihren wunderschönen Gärten. Wir empfehlen die Tickets schon zu Hause zu buchen über www.alhambra-tickets.es , weil es oft ausgebucht ist, vor allem im Abril/ Mai und September/Oktober. Sehenswert ist auch das Albaicin (Zigeunerviertel), Sacromonto und die Kathedrale.

Im Winter können Sie in der Sierra Nevada Ski fahren, normalerweise vom 1. Dezember bis zum 30. April. Das Skigebiet umfasst +/-65 Kilometer Piste, von einfach bis zum schwarz. Es liegt nur 1,5 Autostunden von Nerja. Sie können an einem Tag und Skifahren und am Strand liegen.

20121028_180131 (480x640)Der Eingang zur Sierra Nevadas sind die Alpujarras. Dort ist es unglaublich schön zu wanderen oder vor Ort zu Ort zu fahren. In Trevelez, dem höchsten Dorf Spaniens kann man frische Forellen oder ‘Serrano’ Schinken genießen.

Malaga hat seit 2003 ein Picasso Museum (montags geschlossen). Aber auch die Kathedrale, das Alcazaba und Gibralfaro sind einen Besuch wert. Vor kurzem ist die neue Hafen geoffnet, Muelle 1, mit vielen Restaurants und Geschäften. Besonders nachts haben Sie schöne Aussicht von einem beleuchteten Malaga. Von hier aus werden auch Bootsfahrten organiziert.

1328093536350Sevilla, Cordoba, Ronda, Gibraltar, Marbella/ Puerto Banus, Gargante del Chorro, El Torcal können sie an Tagesausflügen besuchen. Informationen verfugbar im Hostal.